Nitro-News

Achtung Fahrerlager! 1. Aufruf zur „Fastest Show on Earth“

01. Jul

#Grenzerfahrung
#Highspeed
#Maximum Power
#Adrenalin
#7.500 PS
#482 km/h in 4.8 sec
#30 Years of Glory
#NitrOlympX

Vom 7. bis 9. August 2015 treffen sich Highspeed-Fans und die schnellsten Dragracer Europas wieder dort, wo sich die Tachonadeln verbiegen – bei den NitrOlympX auf dem Hockenheimring.

Dieses Jahr feiern die „NOX“, wie sie auch kurz genannt werden, einen ganz besonderen Geburtstag, denn sie verlassen die „Twenties“ und starten mit Vollgas ins neue Jahrzehnt Eingeweihte wissen es längst: Dieser Geburtstag wird mit Sicherheit wild.

Wenn zwei Top Fuel Dragster mit zusammen 15.000 PS an der Ampel stehen und ihr Geburtstagsständchen brüllen, zittert das Motodrom stärker als es die Richter-Skala erlaubt. Mit einer hochexplosiven Mischung aus PS, Geschwindigkeit und Show erleben die Zuschauer ein dreitägiges Motorsportfest der Extraklasse.

Im Rahmen der FIA und FIM Drag Racing Europameisterschaft gehen die Piloten wieder auf Rekordjagt. Um den Adrenalinspiegel über 3 Tage auf Höchstniveau zu halten, bieten die besten Racer Europas wirklich alles auf: In atemraubenden Duellen Fahrer gegen Fahrer, Maschine gegen Maschine kämpfen die Besten mit astronomischen Beschleunigungswerten von 5G um die schnellste Reaktionszeit und am Ende um die europäische Drag Racing Krone.

Nach zwei von insgesamt sechs Runden der FIA Drag Racing Europameisterschaft, die auf dem Santa Pod Raceway, England, und der Tierp Arena, Schweden, stattfanden, haben im Moment in der Klasse Top Fuel die Skandinavier die Nase vorn.

In der Königsklasse des Drag Racing werden Spitzengeschwindigkeiten von knapp 500km/h in einer Zeit von knapp 4 Sekunden auf einer Strecke von 1000 ft. (304,80 m) erreicht. Mit 164 Punkten ist die finnische Toppilotin Anita Mäkelä die momentan Führende. Dicht hinter ihr liegen Stig Neergaard aus Dänemark und der Vorjahres-Champion Mikael Kagered aus Schweden.

Aus dem Hause des Schweizer Top Fuel Stars Urs Erbacher gibt es auch Neues zu vermelden. Seine Tochter Jndia hat sich entschlossen, in Daddys Fußstapfen zu treten und die Top Fuel Lizenz abgelegt. Wenn alles optimal läuft, können wir gespannt sein, ob es ein Ampelduell Vater gegen Tochter auf der Rico-Anthes-Quartermile geben wird.

Ein weiterer Hotspot der FIA Klassen ist der Kampf der „Kronprinzen“ Top Methanol. Unterteilt in Top Methanol Dragster und Top Methanol Funny Cars haben die deutschen Fans hier gleich mehrere heiße Eisen im Feuer: Bei den Top Methanol Funny Cars liegt der Deutsche Jürgen Nagel derzeit hinter den beiden Schweden Leif Andreasson und Johan Lindberg auf einem hervorragenden dritten Platz und hält sich nach zwei Rennen mit nur 6 Punkten Abstand zum Zweitplatzierten auf einer aussichtsreichen „Lauerposition“.

Die schnellsten Brüder im Drag Racing, Dennis und Timo Habermann liegen bei den Top Methanol Dragstern augenblicklich auf Rang 3 und 4, aber wer die „Brothers“ kennt, weiß, dass sich das sehr schnell ändern kann...

Neben den FIA Klassen, wird auch dieses Jahr auf dem Hockenheimring wieder die offizielle FIM Drag Bike Europameisterschaft ausgetragen. Die NitrOlympX sind dabei nach Santa Pod, England das zweite gewertete Rennen dieser Meisterschaft bevor die Bikes zum letzten Race wieder auf die Insel fahren.

Nicht nur eingefleischten Motorrad-Fans stockt erst einmal der Atem, wenn sie die „Hölle auf zwei Rädern“ - die Top Fuel Bikes - zum ersten Mal live und in Farbe in Aktion sehen. Denn mit „Motorrad“ im gängigen Sinne haben diese PS-Monster nur noch relativ wenig gemeinsam. Die mit flüssigem Sprengstoff betriebenen 1000PS Maschinen geben die volle Power an die 40cm breiten Hinterreifen ab, bevor sie das Ziel mit bis zu 380 km/h und ohne Bremsfallschirm überqueren. Ein optimaler Lauf findet fast ausschließlich auf dem Hinterrad statt.

Nach dem ersten Rennen führt hier der Schwede Richard Gustafsson vor Filippos Papafilippou, Griechenland und dem „King“, Ian King aus Großbritannien, die Wertung an.

Zusätzlich zu den den Top Fuel Bikes werden auch wieder die Super Twin Top Fuel Bikes, die „Zwei-Zylinder-Fraktion“ der Top Fuel Bikes, die Pro Stock Bikes und natürlich auch die „Bad Boys“ - die Super Street Bikes - wieder am Start sein. Ihr Motto: „No slicks, no wheeliebars – we do it the hard way“.

Neben den FIA und FIM Klassen sind natürlich auch wieder die Sportsman-Dragster-Klassen mit vollen Starterfeldern vertreten. Mit Competition Cars, Super Pro ET, Super Comp, Super Gas ist fast alles vertreten was Motorsportfans so richtig Spaß macht: Eine große Vielfalt an Modellen, Motoren-Tuning und Antriebskonzepten ist hier vertreten – Sauger treten gegen aufgeladene Motoren mit Lachgas, Turbo oder Kompressor, Front- gegen Hecktriebler oder Allrad-Autos an.

Dies ist nur ein kleiner Querschnitt all dessen, was es auf der Rico-Anthes-Quartermile vom 7. bis 9. August mit allen Sinnen zu erleben gibt.

Eine weitere Ansteckungsgefahr droht dem Adrenalin-getunten NOX-Zuschauer Samstagnacht – massives Saturday Night Fieber. Sobald sich die Dunkelheit über die vollen Tribünen senkt, ist Showtime angesagt! Über zwei Stunden wird hier alles geboten, was das Motorsportherz erfreut: Funkenregen, meterhohe Flammen, Burnouts, actionreiche Stunts und ein bombastisches Abschlussfeuerwerk bieten eine Show der Extraklasse. Ehrengäste dieser Highlight-Show sind jedes Jahr aufs Neue die Top Fuel Dragster – nur beleuchtet von ihren meterhohen Auspuffflammen stürzen sich die Fahrer in die Dunkelheit. Man muss live dabei gewesen sein, um das Fieber zu erklären, das alle erfasst, wenn das Beben der Motoren auch noch den letzten Sitzplatz erschüttert!

…und es ist viel passiert...
In dreißig Jahren Drag Racing auf dem Hockenheimring ist jede Menge passiert. Rekorde wurde eingestellt, Geschwindigkeiten schossen in ungeahnte Höhen, Motoren wurden getunt, Innovatives erreicht - aber eines, das mittlerweile Generationen verbindet, ist geblieben: Die Faszination und der Thrill des schnellsten Motorsports der Welt.

Achtung Suchtgefahr – Drag Racing erzeugt sofortige Abhängigkeit bei allen Speed-Enthusiasten
Volle FIA- und FIM-Starterfelder, die große Vielfalt an Sportsmanklassen, eine legendäre Nightshow und ein für alle Fans und Zuschauer offenes Fahrer machen die NitrOlympX zu dem Highlight des europäischen Drag-Racing-Kalenders. Erleben Sie es selbst und lassen Sie sich auf eine Reise zum Planet Speed entführen!

Und für alle, die auf noch mehr Speed, heiße Motoren und spektakuläres Tuning stehen: Ein Wochenende vor den NitrOlympX finden die Public Race Days statt. Vom 1. bis 2. August können alle Hobby-Motorsportler ihre fahrerischen Künste im eigenen Fahrzeug auf der Rico-Anthes-Quartermile unter Beweis stellen und sich erstmals bei einer Show & Shine Tuning Competition an er Mercedes Benz-Tribüne Inspiration für das eigene Auto holen. Mehr Informationen unter: www.hockenheimring.de

Tickets für die NitrOlympX gibt es hier...