Nitro-News

NitrOlympX 2012 - Tag 2

11. Aug

Nachdem der Freitag konsequent genutzt wurde um in vier Sportsman-Qualifyings die Traktion der Strecke zu verbessern, stand der zweite Veranstaltungstag ganz im Zeichen der Pro-Klassen von FIA und UEM. Die über Nacht weiter intensiv bearbeitete Rico Anthes Quartermile des Hockenheimrings stellte an diesem sonnigen Samstag höchste Anforderungen an das fahrerische und technische Können der Teilnehmer. Selten wurde deutlicher, daß Drag Racing viel mehr bedeutet, als sich an eine Ampel zu stellen und Vollgas zu geben. 

Nur intensives Erarbeiten des Set Up's und kontinuierliches Herantasten an die "Traktionsgrenze" führten heute zum Erfolg. Teilweise wurde extrem tief in die Trickkiste gegriffen, um den Einzug in das Eliminationsfeld für den morgigen Sonntag zu schaffen. So zahlte es sich aus, daß manche Fahrer schon dreißig Jahre Erfahrung in diesem Bereich haben. Teilweise wurde auch einfach die "Brachial-Methode" gewählt, und die Differenz zwischen Grip und Motorleistung über die Hinterräder abgegeben. Dies führte zur großen Freude der Zuschauer zu äußerst sehenswerten und spektakulären "Vierhundert-Meter-Burnouts" die enthusiastisch beklatscht wurden. Gegen Abend wurde die Traktion der Strecke dann auch immer besser, und zusammen mit einer weiteren Nachtschicht der unermüdlichen Strecken-Crew sollte dies für den morgigen Final-Tag durchaus ansprechende Verhältnisse schaffen. 

Die Ergebnisse des heutigen Renntages finden Sie hier.