Nitro-News

Supercharged Outlaws - die Drag Racing Legenden bei den NOX

10. Jul

Ein weiteres Highlight der diesjährigen NitrOlympX wird sicher der Auftritt der beeindruckenden "Supercharged Outlaws". Diese sehr beliebte Klasse fährt unter dem Motto "we are big - we are bad - we are blown"!
Diese Eigeneinschätzung sagt schon sehr viel über das zu erwartende Spektakel aus. Mit ihren durch Kompressoren angetriebenen Triebwerken huldigen sie oft der guten alten Zeit, als die Motoren noch da waren, "wo sie sein sollten" und nach einem standesgemäßen Tuning einfach nicht mehr unter die Motorhaube passten.

Hotrods, Altereds, Doorslammer, Slingshots, Funny Cars - was die Outlaws vereint, ist der Kompressorantrieb. Auch jedes andere Fahrzeug, das in der Lage ist, einen kompressorgetriebenen Rennmotor aufzunehmen, findet hier seine Rebellen-Nische. Ein Teil der "Supercharged Outlaws" starten unter dem Oberbegriff Nostalgia Dragster. Für Drag Racing Fans, die sich auch für die  Geschichte und technische Entwicklung interessieren, gibt es hier viel zu sehen, zu hören und zu erfahren.

Schon der Auftritt an der Ampel ist äußerst spektakulär: Fahrzeugnamen wie "Skullduggery", "Speed Demon" oder "Ghost Train" geben sich die Hand mit teilweise sehr liebevoll gestalteten "Oldschool"-Lackierungen. Anlässlich des 30. Geburtstags der NitrOlympX wollen die "Gesetzlosen" mit einem kompletten "16er-Starterfeld" antreten und damit die Zuschauer gebührend beeindrucken. Für 2016 ist sogar ein Europameisterschaftslauf in Hockenheim geplant.

Nostalgia Drag Racing ist eine Klasse für sich

Ihren Ursprung hatte diese Bewegung Mitte der 80er-Jahre, als die Drag Racing Veteranen ihre  alten Front-Engine-Dragster, Funny Cars und Super Stocks aus der Garage räumten. Die Autos, die dann auf die Strecke gingen, waren sowohl restaurierte Originale als auch Neuaufbauten älterer Fahrzeuge. "Nostalgia Drag Racing" gewinnt immer mehr an Beliebtheit, weil auf der einen Seite die technische Entwicklung des Rennsports immer mehr Interessenten findet, und auf der anderen Seite die Protagonisten der ersten Stunde inzwischen Legenden sind. Dankenswerter Weise gibt es immer mehr Enthusiasten, die versuchen diese Oldtimer unter den Dragstern zu erhalten und somit die Rennkultur und den Style der 60er- und 70er-Jahre wieder aufleben lassen.